Das Symposium

Nachdem vor zwei Jahren das geplante Flugrettungssymposium in Bozen aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste, kann dieses in diesem Herbst erfreulicherweise nachgeholt werden. Am 22. Oktober 2022 wird damit Südtirol und seine Landeshauptstadt Bozen zum Gastgeber des 7. Mitteleuropäischen Flugrettugssymposium. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen dabei fachmedizinische Schwerpunkte sowie  Zukunftsthemen und Innovation in der Flugrettung.
 
Das eintägige Symposium von internationalem Format richtet sich dabei an Notärzte, rettungsdienstliches Fachpersonal, Piloten und Flugtechniker aus ganz Europa und wird voraussichtlich über 200 Teilnehmer in den NOI-Techpark nach Bozen ziehen. Träger der Veranstaltung sind dabei die HELI – Flugrettung Südtirol sowie der Betriebliche Dienst für Rettungs- und Notfallmedizin. Die umfangreichen Vorbereitungen sind bereits angelaufen und die Organisatoren freuen sich demnächst das genaue Programm bekannt zu geben.
 

Das Programm

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein spannendes Programmangebot mit internationalen Fachreferenten aus den Bereichen Notfallmedizin, Flugtechnik sowie Innovationen in der Luftrettung. Ergänzt wird das Symposium durch Einsatzberichte, einer Podiumsdiskussion und Führung im TerraXCube der Europäischen Akademie EURAC in Bozen. Das Programm kann im folgenden Feld gedownloadet werden!
 

Trailer 7. Mitteleuropäisches Flugrettungssymposium